12.12.2017

LAMY aion: Simply modern – mit Eloxal

Lamy zeigt mit seiner neuen Schreibgeräteserie LAMY aion, entworfen vom britischen Industriedesigner Jasper Morrison, eine minimalistische und moderne Designhaltung, geprägt von Funktionalität. Neu in der Schreibgeräteherstellung ist dabei auch die Produktion „aus einem Guss“: Sowohl Korpus als auch Kappe sind als geschlossene, nahtlose Komponenten gefertigt und von einer neuartigen Oberflächenstruktur geprägt. Die Griffzone der Schreibgeräte ist jeweils mattiert und erhält dadurch eine feine und haptisch angenehme Akzentuierung.

Der Grundwerkstoff der Füllhalter, Kugelschreiber und Tintenroller ist Aluminium; die Gehäuseteile werden in einem speziellen Verfahren tiefgezogen. Schleifen, Bürsten (bzw. Strahlen bei den Griffstücken), Beizen, Glänzen und Eloxieren verleihen den Schreibgeräten ihr einzigartiges, strukturiertes Oberflächenfinish. Das Eloxieren sowie einen Teil der Vorbehandlungen und Montagetätigkeiten übernimmt die Holzapfel Group.

Auf die Nuancierung kommt es an

Die Schreibgeräte werden aus den drei verschiedenen Komponenten Korpus, Griffstück und Kappe zusammengesetzt. Deshalb ist eine enge Farbnuancierung bei der Eloxierung wesentlich, denn nur so kann chargenübergreifend montiert werden. An ein und demselben Schreibgerät werden matte, seidenmatte und glänzende Komponenten miteinander verbunden, die sich optisch unterscheiden und sich dennoch als perfekte Einheit präsentieren.

Dass man bei der Holzapfel Group auch ungesättigte Farben darstellen kann war ein Grund, warum die Wahl von Lamy auf den hessischen Oberflächenspezialisten fiel. Innovationsmanager und Projektleiter Michael Kolb ist überzeugt, dass auch die fachkompetente Beratung zur Zusammenarbeit mit Lamy beigetragen hat: „Wir sind bereits in der Bemusterung auf die Kundenwünsche flexibel eingegangen und haben anhand kleinster Farbbeispiele, die uns auf Dreikantleisten gezeigt wurden, Muster und Prototypen realisiert.“ Im weiteren Projektverlauf wurden die optischen Vorstellungen von Lamy so umgesetzt, dass prozesssicher auch in größeren Serienmengen eloxiert werden kann – in reproduzierbarer, immer gleicher Qualität und identischer Farbnuancierung, so dass die chargenübergreifende Montage möglich ist.

Zusätzliche periphere Leistungen

Die Eloxierung in den Farben black und olivesilver ist in der Zusammenarbeit mit Lamy nicht die einzige Leistung der Holzapfel Group. Mittels Strahlen wird in der Vorbehandlung partiell mattiert. Diese Mattierung trägt zur angenehmen Haptik des strukturierten Griffstücks bei, das mit seinem metallischen cool-touch-Effekt stets gut in der Hand liegt.

Außerdem wird ein innenliegendes Messingteil der Schreibgeräte (Innenhülse) bei der Holzapfel Group vernickelt, genauer gesagt galvanisch glanzvernickelt. Auch diese Komponente fügt sich optisch nahtlos in das Gesamtdesign der Lamy-Schreibgeräte ein. Hier ist auch Funktionalität gefragt: die Hülse wird in das Griffstück fest eingebaut. Zudem ist die Gewindegängigkeit zwischen Griffstück sowie Korpus und damit eine passgenaue Beschichtung wichtig, um eine „reibungslose“ Verschraubung zu gewährleisten.

In der Kappe der Schreibgeräte montiert die Holzapfel Group als zusätzliche Dienstleistung mittels einer speziellen Vorrichtung außerdem einen Abschlussring. Dieser Ring verhindert Geräusche beim Auf- und Absetzen der Verschlusskappe und macht die Schreibgeräte noch smarter.

Die Gesamtperformance der Holzapfel Group hat Lamy überzeugt: Derzeit werden schon Muster für potentielle Folgeaufträge eloxiert – mit neuen spannenden Farbnuancen.

Weitere Informationen zu der Schreibgeräteserie finden Sie unter www.lamy.com/aion

LAMY aion Schreibgeräteserie mit eloxierten Oberflächen
Eloxierte Schreibgeräte der LAMY aion Serie
Kugelschreiber der LAMY aion Serie mit Eloxaloberfläche
Griffstück LAMY aion mit eloxierter Oberfläche

Die Schreibgeräteserie LAMY aion wird von der Holzapfel Group eloxiert.