Automotive

Anhand von fünf Beispielen stellen wir Ihnen komplette Lösungsansätze für die Automobil-Branche vor

Herausforderung „Chrom auf Zink-Druckguss“ erfolgreich gemeistert

Dekorativ glänzen

Aufgabenstellung

Schlüsselspangen eines namhaften deutschen Autobauers der Oberklasse sollten mit Glanzchrom versehen werden. Zunächst einmal keine besondere Aufgabe im Bereich der dekorativen Beschichtung von Sichtbauteilen. Der „Haken“ an der Anfrage war der Grundwerkstoff: Zink-Druckguss. Denn die Bearbeitung von Zn-Druckguss Bauteilen ist alles andere als einfach. Fehlerbilder wie raue Oberflächen, auftretende Poren oder durch Ausläufer verursachte Streifenbildung sind leider keine Seltenheit, wenn Zn-Druckguss mit Chrom versehen wird. Auch eine Nachbearbeitung von fehlerhaft beschichteten Bauteilen ist nicht möglich. Doch die konkrete Anfrage stellte hohe Anforderungen an Qualität und Präzision: strichfreier Spiegelglanz (keine Pickel, Poren, Flecken etc.) war ebenso gefordert wie eine hohe Maßhaltigkeit. Keine geringe Herausforderung also!

Lösung mit Mehrwert

Die Holzapfel Group konnte die knifflige Aufgabenstellung durch ein mehrstufiges Kupfer-Nickel-Chrom-Verfahren prozesssicher lösen. So werden bis zur fertig verchromten Oberfläche vier Schichten im Schichtsystem CuNiCr aufgetragen. Dadurch sind optisch hoch anspruchsvolle Sichtbauteile mit dem gewünschten Glanzgrad und in unterschiedlichen Haptiken in Serie immer wieder reproduzierbar.
Was im Ergebnis so einfach klingt, war eine echte Herausforderung: Um den ganz besonderen Anforderungen der Schlüsselspangen gerecht zu werden, haben wir Investitionen in neue Anlagentechniken getätigt und viele Anpassungen der Prozess- und Badführung vorgenommen. Auch  einige generelle Anlagenparameter haben wir geändert und spezifische Weiterqualifizierungen der Anlagenführer und des Qualitätskontrollpersonals durchgeführt. Neben diesen „Initialzündungen“ nehmen unsere Anlagenführer nun im laufenden Serienauftrag permanent Stichprobenkontrollen an den fertig verchromten Teilen vor, um eine Veränderung des Beschichtungsergebnis sofort zu erkennen und die erforderlichen Abstellmaßnahmen direkt einleiten zu können. So garantieren wir eine gleichbleibend hohe und reproduzierbare Beschichtungsqualität. Nach nur vier Monaten Vorbereitungszeit konnten die Zink-Druckguss-Bauteile erfolgreich in Serie verchromt werden.

Technische Details zum Verchromen und die Vorteile der Chromoberflächen:

  • Realisierbar als Glanzchrom, Velourschrom, seidenmattes Chrom, Silver Shadow
  • Glanzgrad nach Wunsch einstellbar
  • Funktionelle und sehr dekorative Beschichtung
  • Sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Hohe Härte durch Chrom
  • Hohe Abriebfestigkeit
  • Beständig gegen viele Säuren und Laugen
  • Auch für Außenanwendungen geeignet
  • Reproduzierbarkeit der Chromoberflächen im CuNiCr-Schichtsystem

Interessant für

  • Automotive (Fahrzeug-Interieurs), Zweirad
  • Consumer / Konsumgüterindustrie
  • Medizinindustrie / Medizinische Geräte
  • Feinmechanik / Optische Industrie
  • Elektroindustrie
weiterlesen

Vorteile für den Kunden

Die getroffenen Maßnahmen verbessern die Prozesssicherheit und Qualität bei der Chrombeschichtung deutlich. Mit dem Schichtsystem Kupfer-Nickel-Chrom sind optisch hoch anspruchsvolle Sichtbauteile mit dem gewünschten Glanzgrad und in unterschiedlichen Haptiken in Serie reproduzierbar – auch Bauteile aus Zink-Druckguss. Selbst für Außenanwendungen ist das  hochwertige Verchromen geeignet.

Dank stark reduzierter Ausschussquoten steigen die Margen in der Wertschöpfungskette. Auch von einer exakten Planung schon bei der Teileherstellung sowie von der Just-in-time Fertigung dank hoher Liefertreue profitieren die Kunden der Chrom-Schichten.