Automotive

Anhand von fünf Beispielen stellen wir Ihnen komplette Lösungsansätze für die Automobil-Branche vor

Verchromen (Glanzchrom, CuNiCr)

Aufgabenstellung

Gesucht wurde eine optisch ansprechende Oberfläche, die zugleich einen guten Korrosionsschutz bietet.

Lösung mit Mehrwert

Verchromen (Glanzchrom, Hartchrom) vereint als Schichtsystem hervorragende Optik und guten Korrosionsschutz. Die Unterschicht Kupfer sorgt wegen ihrer guten Dehnbarkeit für einen Spannungsausgleich zwischen Bauteil und Überzug. Zudem garantiert sie eine optimale Haftung, ebnet ein und bildet eine Korrosionsbarriere. Durch die Verkupferung wird auch die abschließende Glanzwirkung der darauffolgenden Schichten beeinflusst. Nickel sorgt je nach gewählter Schichtstärke für die hohe Korrosionsbeständigkeit. Chrom sorgt für eine hohe Härte und Anlaufbeständigkeit. Das durch das Schichtsystem erreichte Korrosionsverhalten ist vergleichbar mit dem eines Edelstahls.

Was viele nicht wissen

Mit dem Schichtsystem Cu-Ni-Cr werden, kundenspezifisch abgestimmt, auch Normen der Automobilindustrie wie GM 00251 und Daimler DBL 8459 erfüllt. Die Kupfer-Nickel-Chrom-Oberflächen entsprechen auch der Zeiss-Norm CZN 2202 sowie der Leica-Norm (Basisblatt für Oberflächen).

Interessant für

  • Automotive (Interieur, z. B. Start-Stopp-Elemente, Exterieur)
  • Lifestyle/Konsumgüterindustrie (bspw. Haushaltsgeräte, Freizeit-Sportartikel, Möbel, Sanitärarmaturen, Büroartikel, Büromaschinen)
  • Elektroindustrie (z. B. Elektrogeräte, Lampen)
  • Medizinische Geräte (bspw. Okularfassungen für Auswertemikroskope, Okularträger)
  • Feinmechanik, Optik/Kameras (z. B. Justierschrauben, Batteriefachdeckel, Deckkappen von Kameras, Objektivringe)
  • Zweirad (etwa Verbindungselemente wie Schrauben, Schutzblechhalter, Schlosshalter, Lenker, Lenkervorbau)
weiterlesen

Vorteile für den Kunden

Die Eigenschaften der unterschiedlichen Schichten verbinden sich zu einem optimalen Ganzen – bei uns aus einer Hand!