Chrom

Chrom wird auch als dekorative und korrosionsschützende Schicht in verschiedenen Cu- und Ni-Schichtsystemen beim Verchromen eingesetzt. Die elektrolytisch abgeschiedene Chrom-Beschichtung ist silberglänzend und hat eine Härte von 750-1200 HV. Die abgeschiedene Chrom-Oberfläche ist Chrom-VI-frei.

Edelmetallcharakter mit hohem Korrosionsschutz

Da alle Oxidationsmittel auf Chrom passivierend wirken, bildet sich auf den Chromschichten schon unter Einwirkung von Luftsauerstoff eine dünne Oxidschicht, durch die die Chromoberfläche einen Edelmetallcharakter annimmt.

Die Chrom-Beschichtung ist auch für Außenanwendungen geeignet. Verchromt werden eine Vielzahl von Grundwerkstoffen. Für ein tiefschwarzes Seidenfinish werden die Hellchromoberflächen mit speziellen Emulsionen eingelassen.

Chrom-VI-freie Chrom-Oberfläche

Es handelt sich um eine Chrom-6-freie Beschichtung, d. h. die auf das Bauteil aufgetragene Chromoberfläche ist Cr-VI-frei. Allerdings sind die von uns im Beschichtungsprozess genutzten Chrom-Verfahren Cr VI-haltig, d. h. die Elektrolyte, in welche die Bauteile zur Beschichtung eingetaucht werden, enthalten Chrom VI. Wir arbeiten bereits an Cr-VI-freien Verfahren.

Chromoberflächen für leichtes Aluminium

Insbesondere für die Automobilindustrie (Leichtbau) interessant ist die kratzfeste Chromoberfläche auf leichtem Aluminium: Die Oberflächenhärte des Chroms bietet hier einen hohen Kratzschutz sowie einen verbesserten Korrosionsschutz. Die Chromschicht kann auf Aluminium außerdem als Oberflächenschutz für hochglanzpolierte Teile dienen, denn der durch eine Vorbehandlung erzielte Glanz kann durch die Chrom-Beschichtung geschützt werden.

  1. hohe Verschleißfestigkeit
  2. niedrige Reibwerte
  3. hohe Oberflächenspannung
  4. sehr widerstandsfähig gegen den chemischen Angriff von Gasen, Säuren, Alkalien und Salzlösung.
  5. Als Oberfläche ist Chrom für Außenanwendungen geeignet

VW TL 203, F 350

 

Normen, nach denen wir u.a. mit Chrom beschichten

Chromoberflächen haben eine schlechte Benetzbarkeit, z.B. gegen Öl, Farben und Lacke. Das führt auch zu einer sehr eingeschränkten Lötfähigkeit.

  • Automotive (Korrosions- und Verschleißschutz für Interieur und Exterieur) auf Aluprofilen und auf Sanitärarmaturen
  • Bergbau und Maschinenbau (Hydraulikteile…)
  • Chemische Industrie (Schutz gegen aggressive Medien)
  • Consumer Industrie (dekorativ glänzende, korrosionsbeständige Oberflächen)
  • Papier-, Verpackungs- und Textilindustrie (Verschleißschutz für Walzenoberflächen)
Mikroporiges Chrom bietet als Oberfläche nicht nur optimale Korrosionsbeständigkeit, sondern auch einen hohen Glanzgrad. Download
Verfahrensflyer Chrom Download

Michael Kolb

Telefon: +49-2772-5008-535
Fax: +49-2772-5008-77
E-Mail: 

Für Anfragen können Sie auch unser Formular benutzen

Anfrage stellen

Fragen zu Chrom?

Nutzen Sie dieses Formular für einen schnellen Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner bei Holzapfel!

Seite Schnellkontakt

Weitere Infos zu Chrom

Mehr zu Chrom erfahren Sie auch in unserem Verfahrenskatalog.

Starker Partner der Industrie

Zu den Vorteilen einer Zusammenarbeit mit der Holzapfel Group zählt neben mehr als 60 Jahren Oberflächen-Know-how auch die Entwicklung individueller Oberflächen für innovative Bauteile. Unsere moderne Anlagentechnik und die eigene Gestellentwicklung gewährleisten höchste Qualitätsstandards und schnelle Reaktionszeiten bei gleichzeitiger Kostenoptimierung.

Alle Kundenvorteile ansehen