30.09.2014

„Großes Herz für kleine Herzen“

71 aktive Sportler der Holzapfel Group bewiesen Ende September ein „großes Herz für kleine Herzen“: Sie ließen das Spendenkonto des „Kleine Herzen Westerwald e.V.“ mit ihrem sportlichen Engagement kräftig anwachsen. Der nunmehr fast schon traditionelle sechste „Holzapfel Group Wohltätigkeitsevent“ fand erstmalig an der Krombachtalsperre statt und brachte insgesamt 4.000 EUR für „Kleine Herzen Westerwald“ ein. Bei dem Event gingen Mitarbeiter der Holzapfel-Metallveredelung GmbH in Sinn, der  Herborner Metallveredelung in Herborn-Seelbach, der DEKOTEC in Sinn sowie der Holzapfel Coating Westerburg (HCW) an den Start. Für jeden Zieleinlauf spendete die Holzapfel Group 60 EUR,  alle Radfahrer und Walker, die das Ziel passierten, ließen das Spendenkonto um 30 EUR anwachsen. Die aktive „erarbeitete“ Summe von 2.550 EUR rundete die Unternehmensgruppe auf 4.000 EUR zugunsten der Familien herzkranker Kinder auf.

Der Zuspruch bei den „Holzäpfeln“ war groß: 14 Läufer, 18 Fahrradfahrer und 39 Walker bewältigten für den guten Zweck eine 5,7 km lange Lauf- bzw. Walkingrunde oder eine 18km lange Radstrecke (zwei Mal um die Krombachtalsperre). Neben den Sportlern und ihren Familien feuerten zahlreiche weitere Holzapfel-Mitarbeiter mit ihren Angehörigen die Aktiven an der Krombachtalsperre an.

Hohe Spendensumme für herzkranke Kinder und ihre Familien
Nach dem Startschuss beim Holzapfel Wohltätigkeitsevent gab es insgesamt 71 Zieleinläufe bzw. -einfahrten. Erster bei den Läufern war Jens Klein, Julia Hecker die schnellste Läuferin. Tim Langner beendete als erster die Fahrradrunde, schnellste Radfahrerin war Monika Gattung. Doch der Wettbewerbsgedanke war zweitrangig, ging es doch vornehmlich darum, ein „großes Herz für kleine Herzen“ zu beweisen. Für ihren aktiven Einsatz wurden alle „Holzäpfel“ mit einer Goldmedaille geehrt. Den Spendenscheck in Höhe von 4.000 EUR übergaben Hans-Ludwig Blaas und Thomas Nickel direkt vor Ort an Günter Mies, den 1. Vorsitzenden von „Kleine Herzen Westerwald“. Der Verein unterstützt die Familien herzkranker Kinder, aktuell etwa die Familie eines 8-jährigen Jungen, der nach seiner Herztransplantation Krebs bekommen hat. Bei einem weiteren Projekt wurde in St. Augustin kürzlich ein Elternheim eingerichtet, zudem hat der Verein das Gehalt einer Krankenschwester auf der Kinder-Herzstation übernommen.

Nach dem sportlichen Teil verbrachten die rund 160 Anwesenden ein entspanntes Familienfest mit dem Bastelbus „Basti Bus“ (Erträge fließen zugunsten „Zukunft für Kinder e.V.“) und Spielen für Kinder, einem Tischfußball-Turnier und Bullriding. Als Mit-Sponsoren des Events engagierten sich die Firma Besoplan und Welter’s Camping, wo der Event stattfand. Die Holzapfel Group dankt allen Sponsoren und Teilnehmern für ihr Engagement – Sie haben „Herz bewiesen“!

"Daumen hoch" für den guten Zweck: Die "Holzäpfel" zeigten zugunsten der Familien herzkranker Kinder sportlichen Einsatz.

Scheckübergabe an Günter Mies, 1. Vorsitzender von „Kleine Herzen Westerwald e.V.“ (rechts) durch Hans-Ludwig Blaas (geschäftsführender Gesellschafter der Holzapfel Group, links) und Thomas Nickel (Geschäftsführer Holzapfel und DEKOTEC, Mitte)

Beim Tischkicker-Turnier, gesponsort von BesoPlan, traten acht Teams gegeneinander an.

Beim Zieleinlauf zugunstern "Kleine Herzen Westerwald"