29.01.2013

Von Coventya durchgeführte Zertifizierung erfolgreich bestanden


Die Herborner Metallveredelung GmbH (HMV) hat am 29. November 2012 eine Zertifizierung durch die COVENTYA GmbH erfolgreich bestanden. Damit ist das Unternehmen nun berechtigt, für ein Zink-Nickel Beschichtungsverfahren Aufträge nach den spezifischen Vorgaben des OEM (Original Equipment Manufacturer) Ford zu akquirieren. 

Coventya ist als von Ford freigegebener Verfahrenslieferant autorisiert, diese Prozesse zu auditieren. Die HMV hat das Zertifikat ohne Abweichungen erreicht. 

Der nordamerikanische Automobilverband AIAG (Automotive Industry Action Group) ist der Herausgeber der CQI-Standards (Continuous Quality Improvement). Das CQI 11 Plating System Assessment ist eine Selbstbewertung (Self Assessment) bezüglich der galvanischen Beschichtung und muss mindestens einmal jährlich durchgeführt werden.

Herborner Metallveredelung ist zertifiziert, um Zink-Nickel Beschichtungsverfahren nach der FORD WSS-M21P51 (S-450) durchzuführen.