05.09.2012

Preisgekröntes Verfahren zum Imprägnieren und Beschichten von Sinterwerkstoffen

Schlüsseltechnologie für die Verbreitung von Sinterwerkstoffen

Direkt Präsentation zu Sinter Surface Solutions ansehen...

Sintermaterialien kommen als Konstruktionswerkstoffe in vielfältigen Anwendungen zum Einsatz. Sie ermöglichen die Herstellung von Werkstoffen, die mit klassischen metallurgischen Verfahren häufig nicht umsetzbar sind. Ihr Nachteil: Da Sinterwerkstoffe porös sind, leicht korrodieren und schnell verschleißen, muss ihre Oberfläche geschützt werden. Dazu werden häufig galvanische Verfahren verwendet. Allerdings resultieren aus der natürlichen Porosität der Sinterwerkstoffe und ihren Korngrenzen mit oftmals sehr unedlem Charakter Einschlüsse von Vorbehandlungs- und Aktivelektrolyten, die bei der galvanischen Beschichtung oft genau das verursachen, was die Beschichtung verhindern soll - Ausfälle im Feld. Trotz der Fortschritte der Sinter-Fertigungstechnologie in den letzten Jahren ist die verbleibende Restporosität für die hohen Anforderungen eines nachfolgenden galvanischen Oberflächenveredelungsprozesses sehr nachteilig. Die Holzapfel Group hat mit Sinter Surface Solutions ein preisgekröntes Verfahren entwickelt, das diese Problematik löst.

"Schlüsseltechnologie für die Verbreitung von Sinterwerkstoffen"
Mit Sinter Surface Solutions lassen sich bei Konstruktionswerkstoffen aus Sintermaterialien Poren versiegeln und zugleich auch galvanisch beschichten. Für diese Entwicklung wurde der Holzapfel Group im Juni 2012 vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA der Preis "Oberfläche 2012" in Silber verliehen, der in den unterschiedlichsten Disziplinen der Oberflächentechnik vergeben wurde. Die unabhängige Jury des Fraunhofer IPA entschied dabei nach den Kriterien Innovationssprung, Nachhaltigkeit, industrielle Machbarkeit und Enabler-Qualität, also solchen Innovationen, die ihrerseits neue Produkte und Technologien erst möglich machen. Die Juroren bezeichneten das Verfahren bei der Preisübergabe "als Schlüsseltechnologie für die Verbreitung von Sinterwerkstoffen in Applikationen, bei denen eine Beschichtung unumgänglich ist."

Preisgekröntes Verfahren zum Imprägnieren und Beschichten von Sinterwerkstoffen