Zink (Zn)

Zink ist ein sprödes Metall mit bläulich-weißer Farbe und dem chemischen Kürzel Zn. Zink wird auch zur elektrolytischen Beschichtung genutzt. Das Verzinken, d. h. das Aufbringen einer dichten Zinkschicht, dient dem Korrosionsschutz und wird insbesondere für Eisenteile eingesetzt, aber auch für Stahlteile, die mit einer Zinkschicht sicher vor Rotrost geschützt sind. An der Luft und in Anwesenheit von CO2 bildet sich auf der Zink-Oberfläche eine Schutzschicht aus basischem Zinkcarbonat. Ist die Zufuhr von CO2 eingeschränkt, etwa indem frisches Zink mit Wasser abgedeckt wird, entsteht statt des Zinkcarbonats Weißrost an der Zink-Oberfläche. Dieser bringt einen geringeren Oberflächenschutz mit sich und wird daher mittels geeigneter Nachbehandlungen (Passivierung) vermieden.
Zink schützt auch unbeschichtete benachbarte Eisenflächen vor Korrosion, da es gegenüber Eisen ein negatives Potential aufweist und dann als Opferanode fungiert (Fernschutzwirkung). Weitere Informationen zu Zink, möglichen Einsatzbereichen und Normen, nach denen die Holzapfel Group mit Zink beschichtet, finden Sie hier.

Zink-Eisen schwarz (Blackkorr)Zink-Nickel (Zn-Ni)Zink-Nickel flexibelZn-Ni transparentZink-Nickel-Oberfläche platzt abZinn (Sn)Zink+KTL+PulverZink+KTLZink-Eisen+KTLZn-Fe (Zink-Eisen)Zink-Eisen+KTL+PulverZink-Nickel+KTLZink-Nickel+KTL+Pulver