Pulverbeschichtung

Beispiel für Oberfläche mit Pulverbeschichtung

Die dekorative, korrosionsschützende Pulverbeschichtung bietet zahlreiche Farbgebungsmöglichkeiten durch das gesamte RAL-Farbspektrum sowie durch Sonderfarben, NCS- und RDS-Farbsysteme.

Pulverbeschichtung: Verfahren und Vorteile

Bei der Pulverbeschichtung wird Pulver elektrostatisch aufgeladen und auf das zu beschichtende Bauteil aufgesprüht. Anschließend wird das Pulver bei ca. 200°C eingebrannt. Dadurch erhält die Schicht eine dauerhafte Verankerung mit dem Werkstück und ihr späteres dekoratives Aussehen. Das eingesetzte Pulver entscheidet maßgeblich über die Eigenschaften der Beschichtung. Die aufgebrachten Pulverschichten sind relativ dick, zwischen 60 und 120 µm, und bieten eine hohe Korrosionsbeständigkeit.
Das Verfahren ist umweltfreundlich und durch die Rückgewinnung des Pulvers nahezu abfallfrei. Die Pulverbeschichtung erfolgt am Gestell.

Weitere Details zur Pulverbeschichtung finden Sie in unserem Verfahrenskatalog.

  1. Chemikalien- und UV-Beständigkeit
  2. dekorative Oberfläche (keine Pickel etc.)
  3. hoher Korrosionsschutz
  4. Unempfindlichkeit gegenüber hohen Temperaturen
  5. individuelle Farbgebungen durch das gesamte RAL-Farbspektrum sowie durch Sonderfarben und NCS-, RDS-Farbsysteme sind möglich.
  6. mechanisch extrem beanspruchbare Pulveroberfläche ist gleichzeitig
    elastisch und dadurch in gewissen Maßen auch biegefähig bzw. verformbar
  7. stoß-, schlag-, kratz- und abriebfest sowie sehr  temperatur- und witterungsbeständig
  8. Pulverbeschichtung bietet gegenüber alternativen Beschichtungsverfahren
    wie bspw. der Nasslackierung eine höhere Schlag- und Abriebbeständigkeit.
  9. hervorragende Kantendeckung
  10. Im Duplexverfahren mit einer Basisschicht aus Zink, Zinklegierungen oder KTL
    ist auch eine Pulverbeschichtung für besonders hohen Korrosionsschutz (>1000 h)
    gegen Grundmetallkorrosion (Salzsprühtest nach DIN 50021 SS) möglich.
  11. für Gestellware

Auch als Duplexverfahren mit einer Basisschicht aus Zink, Zinklegierungen oder KTL für besonders hohen Korrosionsschutz (>1000 h) gegen Grundmetallkorrosion im Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 NSS möglich.

  • Automotive (auch LKW und Schienenfahrzeuge) & Zulieferer (Steinschlagschutz für Bauteile im Fahrwerksbereich, In- und Exterieur…)
  • Baumaschinenindustrie
  • Elektroindustrie
  • Geräte und Anlagenbau
  • Objekteinrichtungen
  • Schaltschrankindustrie
  • Verpackungsindustrie
  • Lebensmittelindustrie
Pulverbeschichtung Datenblatt HolzapfelGroup Download

Morris Krych

Telefon: +49-2772-603-38
Fax: +49-2772-603-66
E-Mail: 

Für Anfragen können Sie auch unser Formular benutzen

Anfrage stellen

Fragen zur Pulverbeschichtung?

Nutzen Sie dieses Formular für einen schnellen Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner bei Holzapfel!

Seite Schnellkontakt
Datenschutz*

Galvapedia - Lexikon der Galvanotechnik

Sie suchen klare Erläuterungen zu Abkürzungen? Oder Definitionen aus der Galvano-Welt? Dann schauen Sie sich in unserer GALVAPEDIA um - dem Lexikon und Glossar der Galvanotechnik!

Direkt zur Galvapedia

Diese Website nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten (Session-Cookies). Diese Cookies stellen ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern (Tracking-Cookies). Mit Hilfe der nachfolgenden Buttons können Sie diese Cookies aktivieren bzw. deaktivieren: