Silber / Versilbern (Ag)

Bauteile mit Silberbeschichtung der Holzapfel Group

Beim Versilbern werden Silberschichten (Hartsilberschichten) aus Elektrolyten galvanisch abgeschieden.

Silber: Verfahren und Vorteile

Abgeschiedene Silberschichten sind glänzend weiß. Das Edelmetall hat die höchste spezifische Leitfähigkeit von allen Metallen und das höchste Reflexionsvermögen (80% bis 90%). Galvanisch abgeschiedenes Silber (Ag) weist eine Härte von 80-130 HV auf und verfügt über eine hohe elektrische Leitfähigkeit, auch die Wärmeleitfähigkeit ist stark ausgeprägt. Zudem besitzen Silberschichten eine hohe Duktilität, sind sehr gut lötbar und verringern Übergangswiderstände. Durch ihre ausgezeichnete elektrische Leitfähigkeit ist die Silberbeschichtung sehr gut geeignet für Anwendungen in der Elektronik / Elektroindustrie, der Hochspannungs- und Telekommunikationsindustrie, aber auch in der Elektromobilität.

Weitere Vorteile des Edelmetalls sind seine gute Schichtdickenverteilung, seine Beständigkeit gegen Nahrungsmittel sowie eine gewisse Härtbarkeit. Diese Eigenschaften in Verbindung mit dem hohen Reflexionsvermögen können abrasiven Verschleiß an Kontaktverbindungsstellen verringern oder helfen, die Kontakterosion zwischen Verbindungen zu reduzieren. Damit sind Silberoberflächen langlebige, effiziente Oberflächen.

Silber besitzt zudem eine gute Chemikalienbeständigkeit (beständig gegen Alkalien, Salzlösungen sowie verdünnte anorganische und organische Säuren), löst sich aber in Salpetersäure oder heißer, konzentrierter Schwefelsäure auf.

Grundwerkstoffe, die direkt versilbert werden können, sind Kupfer, Messing oder Nickel. Bauteile können sowohl auf dem Gestell als auch in der Trommel veredelt werden.
 
Mögliche Passivierungen
In Anwesenheit von Sauerstoff führt Schwefelwasserstoff bei Silber zur Bildung von Silbersulfid, einer schwarzbraunen Schicht, die allgemein als „Anlaufen“ bekannt ist.
Aus diesem Grund werden galvanisch abgeschiedene Silberschichten häufig mit einer Passivierung versehen, auch Anlaufschutzpassivierung genannt. 80% unserer Kunden nehmen diese Anlaufschutzpassivierung wahr, die durch eine Nach-Tauchlösung möglich wird. Sie erhält das dekorative Erscheinungsbild der Silberbeschichtung und verhindert zugleich ein Ansteigen des Übergangswiderstandes an elektronischen Bauteilen. Dieser Effekt der Passivierung wird jedoch von äußeren Umwelteinwirkungen beeinflusst und ist daher nur temporär.

Silberschichten können auch ein geeignetes Beschichtungsverfahren für Anwendungen in der Elektromobilität sein - wir beraten Sie gerne: elektromobilitaet(at)holzapfel-group.com

Kombinationsbeschichtungen mit Silber

Die Silberbeschichtung wird vielfach auch als Schichtsystem in Kombinationen mit anderen Verfahren verwendet:

  • Silber und Zinn
  • Chemisch Nickel (Nickel-Phosphor NiP) plus Silber
  • Galvanisches Nickel plus Silber
  • Kupfer, Nickel und Silber
  • Nickel-Zinn und partielles Silber
  1. Beständigkeit gegenüber Salzlösungen und Nahrungsmitteln
  2. Silberschichten sind gut lötbar
  3. Hartsilber: 160 - 200 HV
  4. Glanzsilber: elektrischer Widerstand 1,88 in ohm/mm²/m
  5. Innenanodentechnik für komplizierte Bauteilgeometrien
  6. weiß glänzendes Edelmetall
  7. höchstes Reflexionsvermögen von allen Metallen
  8. hohe elektrische Leitfähigkeit
  9. gute Schichtdickenverteilung
  10. stark ausgeprägte Wärmeleitfähigkeit
  11. Beständigkeit gegenüber Salzlösungen & Nahrungsmitteln
  12. gewisse Härtbarkeit
  13. abrasiver Verschleiß an Kontaktverbindungsstellen wird verringert und Kontakterosion zwischen Verbindungen reduziert
  14. langlebige, effiziente Oberfläche
  15. Trommel & Gestell möglich
  • sehr anfällig gegen Fingerprint 
  • Salzsäure, Schwefelsäure oder Essigsäure greifen Silber nur wenig an, dagegen löst Salpetersäure das Silber auf.
  • Automotive
  • Chemischer Apparatebau
  • Elektroindustrie (Steckverbinder, Kontakte, Kontaktfinger, Stromringe)
  • Maschinenbau
  • Optik
Das schreibt die Fachpresse über das Silberbeschichten von Schaltkontakten: Artikel aus mo Magazin für Oberflächentechnik Ausgabe 11/2010 Download
Verfahrensdatenblatt Silber Download

Janine Sinn

Telefon: +49-2772-5008-70
Fax: +49-2772-5008-77
E-Mail: 

Für Anfragen können Sie auch unser Formular benutzen

Anfrage stellen

Fragen zu Silber?

Nutzen Sie dieses Formular für einen schnellen Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner bei Holzapfel!

Seite Schnellkontakt
Alternative Verfahren

Beschichtungen für die Elektromobilität

Wir entwickeln individuelle Oberflächen, die sich an die Anforderungen der Elektromobilität optimal anpassen,von der zuverlässigen elektrischen Isolierung bis zur Leitfähigkeit, vom Leichtbau bis zur Vermeidung von Kontaktkorrosion. Schon heute bieten wir Beschichtungskonzepte für Batteriegehäuse, Busbars, Steckverbinder, Leichtmetalle & Co. - sprechen Sie uns an!

Ihr Kontakt zur Holzapfel Group