Zn-Fe (Zink-Eisen)

Die Zink-Eisen Beschichtung ist ein galvanisches Beschichtungsverfahren für technische und dekorative Oberflächen.

Zink-Eisen: Verfahren und Vorteile

Die Zink-Eisen-Beschichtung scheidet in einem alkalischen Elektrolyten eine Zink-Eisen-Legierung mit einer homogenen Eiseneinbaurate von 0,4% bis 0,7% auf ein metallisches Werkstück ab. Das Verfahren erzeugt eine sehr gleichmäßige Schichtdickenverteilung. Beschichtet werden vor allem Stahl und Sintermetalle. Die Beschichtung erfolgt am Gestell. Der Korrosionsschutz ist im Vergleich zu herkömmlichen Zinkoberflächen bereits in dünnen Schichtstärken deutlich verbessert.

Im Anschluss an die Beschichtung ist eine Cr(VI) freie Passivierung in schwarz oder transparent möglich. Eine anschließend aufgebrachte Versiegelung bringt einen nochmals verbesserten Korrosionsschutz.

Zn-Fe beschichtet die Holzapfel Group nach folgenden Normen: VW TL 153, DBL 8451, BMW G 90010, GME 00252, GMW 0047, DIN 50962. Zn/Fe-Normung bezüglich Salzsprühbeständigkeit (CrVI-freie Systeme) in Std. DIN EN ISO 9227

  1. technische Oberfläche mit dekorativem Anspruch
  2. sehr guter Korrosionsschutz
  3. dünne Oberflächenschicht schon ab 6µm möglich
  4. typische Schichtstärken von 8-10µm erreichen problemlos 480h im Salzsprühtest gegen Rotrost
  5. hohe Grundmetallbeständigkeit > 1.000h
  6. erhöhte Temperaturbeständigkeit (bis 120 °C unkritisch), stark bei extremen Temperaturbelastungen
  7. enger Schichtaufbau und hohe Konturgenauigkeit
  8. Gewindetätigkeiten und Passungen gewährleistet
  9. einwandfreie Haftung auf Lacken
  10. ausgezeichnetes Deck- und Streuvermögen
  11. niedriges Schichtgewicht
  12. präzise Beschichtung auch bspw. im Innenbereich eines Rohres möglich durch spezielle Innenanodentechnik 
  13. Zn-Fe schwarz oftmals die wirtschaftlich clevere und technisch bessere Wahl als Zn-Ni schwarz, KTL, KTL + Pulver
  14. Zn-Fe ist auch auf Sintermetallen und Gusseisen applizierbar
  15. moderne Optik
  16. umweltverträglich, da CrVI frei
  17. für Gestellware

VW TL 153 11/03

Normen, nach denen wir u.a. mit Zink-Eisen beschichten

DBL 8451.86 6/15

DBL 8451.96 6/15

GS 90010-0 3/2011

Automotive & Zulieferer (z. B. in Befestigungs- und Rohrleitungssystemen, im Motorraum, in Brems- und Magnetsystemen, im Schloss- und Fahrwerksbereich)

Baumaschinenindustrie

Maschinenbau

Für Zink-Eisen Oberflächen bieten wir Cr(VI)-freie Nachbehandlungen an: Passivierungen sind erhältlich in transparent oder schwarz. Top Coats (Versiegelungen) sind optional zur weiteren Verbesserung des Korrosionsschutzes möglich, aber nicht immer nötig. 

Zink-Eisen Verfahrensdatenblatt Download

Morris Krych

Telefon: +49-2772-603-38
Fax: +49-2772-603-66
E-Mail: 

Für Anfragen können Sie auch unser Formular benutzen

Anfrage stellen

Fragen zu Zink-Eisen?

Nutzen Sie dieses Formular für einen schnellen Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner bei Holzapfel!

Seite Schnellkontakt
Datenschutz*

Weitere Infos zu Zink-Eisen

Unser Verfahrensdatenblatt bietet Ihnen weitere Details zur Zink-Eisen-Beschichtung.

Alternative Verfahren

Der Holzapfel Oberflächen-Blog

Klicken Sie sich rein - und erfahren Sie regelmäßig alles Neue und Wissenswerte rund um die Oberflächenbeschichtung, die Holzapfel Group und spannende Geschichten besonderer Menschen aus unserem Umfeld!

Direkt zum Blog